U13 gelingt Revanche gegen die WSG Braunschweig

U13 gelingt Revanche gegen die WSG Braunschweig

Der U13 der SpVg Laatzen gelang durch einen 10:0-Erfolg am vergangenen Wochenende im Heimspiel gegen die WSG Braunschweig die erfolgreiche Revanche. Vor wenigen Wochen bei der U13-Meisterschaften des Landesschwimmverband Niedersachsen unterlag man noch mit 2:5. 

Man hatte sich viel vorgenommen vor dem Spiel im heimischen aquaLaatzium und wollte die zahlreichen Fehler aus dem Spiel in Braunschweig vermeiden. Das gelang zwar weitestgehend, doch der deutliche Endstand von 10:0 (1:0, 3:0, 3:0, 3:0) spiegelt nur bedingt den Spielverlauf wieder. So hatte man vor allem in den ersten beiden Spielabschnitten mit einer unterirdischen Chancenverwertung 100%iger Torchancen zu kämpfen. Diese bekam das Team zwar im weiteren Spielverlauf immer besser in den Griff, was am Ende zu einem nie gefährdeten Sieg und zwei sicheren Punkten auf dem Konto der Laatzener sorgte.

Mit der Umsetzung der taktischen Vorgaben und der mannschaftlichen Leistung kann man zufrieden sein. Doch die vielen eindeutigen und nicht genutzten Torchancen hinterlassen einen kleinen Beigeschmack an dem man verstärkt arbeiten muss.

U13 der SpVg Laatzen Wasserball

Für die SpVg Laatzen waren im Einsatz:

Hannes Hoffmann – Eduard Schleicher (2), Paul Steingräber (1), Ole Duda (1), Sebastian Valentin Vilchez, Samanta Klassen (2), Isabelle Märtens (2), Lena Priesnitz, Rober Wohlers, Leo Gaartz (1), Sebastian Irtel (1) und Jan Steingräber.
Trainer: Andreas Schulze-Kopp und Bernd Koch.

Ähnliche Beiträge

Pokal-Highlight gegen Erstligist Würzburg

Pokal-Highlight gegen Erstligist Würzburg

Information Zuschauer Pokalspiel am Samstag gegen Würzburg

Information Zuschauer Pokalspiel am Samstag gegen Würzburg

Laatzener holen beim Nischl-Pokal Platz 3 und die Torschützenkrone

Laatzener holen beim Nischl-Pokal Platz 3 und die Torschützenkrone

WaterpoloExpertTalk

WaterpoloExpertTalk