U11 mit knappen Erfolg

U11 mit knappen Erfolg

Das erste Spiel des Doppelspieltages im aquaLaatzium konnte die U11 denkbar knapp mit 10:9 (7:7, 2:1, 0:0, 1:1, 0:0) gegen Wolfenbüttel für sich entscheiden. Morgen geht es im Spiel gegen Waspo II um 15:00 Uhr um die nächsten Punkte.

War es in der Vergangenheit immer das leidige Vorprogramm an dem man auf laatzener Seite zu knabbern hatte, so war es diesmal das Spiel an sich. 7:7-Unentschieden stand es nach dem Vorprogramm und man konnte sich zu Recht Hoffnung auf zwei sichere Punkte machen. Dies kam aber ganz anders als man dachte bzw. hoffte. So machte man es sich durch zu wenig Kampf- und Siegeswillen, unnötige Ballverluste und nicht verwertete Torchancen am Ende unnötig schwer. Bester Spieler für Laatzen war heute Youngster Christian Märtens, welcher sowohl im Spiel nach vorne Akzente setzte als auch im Zweikampf überzeugte. Leistungsträger Jannes Kopp musste kurz vor Beginn mit Fieber auf seinen Einsatz verzichten.

Am Ende könnte man einen knappen 10:9-Erfolg verbuchen und sich zumindest die geplanten zwei Punkte sichern.

Für die SpVg Laatzen haben gespielt:

Hannah Botsch (TW, 2), Yannik Hell (3), Christian Märtens, Ole Duda (1), Sebastian Irtel (1), Emily-Sophie Seidel und Lena Priesnitz (3).

 

Ähnliche Beiträge

Pokal-Highlight gegen Erstligist Würzburg

Pokal-Highlight gegen Erstligist Würzburg

Information Zuschauer Pokalspiel am Samstag gegen Würzburg

Information Zuschauer Pokalspiel am Samstag gegen Würzburg

Laatzener holen beim Nischl-Pokal Platz 3 und die Torschützenkrone

Laatzener holen beim Nischl-Pokal Platz 3 und die Torschützenkrone

WaterpoloExpertTalk

WaterpoloExpertTalk