Mit Kampf, Glück und Scherp zur Pokal-Überraschung

Mit Kampf, Glück und Scherp zur Pokal-Überraschung

Die anvisierte Pokal-Überraschung ist geglückt: Die Zweitliga-Wasserballer der SpVg Laatzen haben sich vor guter Kulisse im aquaLaatzium mit 12:11 gegen den Bundesliga-Aufsteiger SV Weiden durchgesetzt und sind in die 2. Runde des Deutschen Pokals (13. Oktober) eingezogen. Julian Scherp und Michael Hahn waren mit jeweils vier Treffern die überragenden Torschützen der ausgeglichenen Begegnung.

Das Spiel war ein echter Pokal-Fight, der aber stets fair blieb. Zu keinem Zeitpunkt konnte sich ein Team mit mehr als einem Tor absetzen, ab dem 3:3 im zweiten Viertel lief es bis in die Schlussphase stets nach dem Muster: „Führung Laatzen, Ausgleich Weiden“. Nach einem 10:10-Zwischenstand drei Minuten vor Spielende brachte Alexander Erhardt die Gäste mit einem Treffer von Rechtsaußen in Führung. In der „Crunch-Time“ avancierte dann Julian Scherp zum Matchwinner und entschied mit seinen zwei Treffern zum 11:11 und 12:11 die spannende Begegnung.
Ein toller Erfolg für die Laatzener, die damit auf nationaler Ebene wieder für ein Ausrufezeichen sorgten und sich in der 2. Pokalrunde auf einen interessanten Gegner freuen können.

Allerdings war der SpVg anzumerken, dass sich das Team erst seit wenigen Wochen wieder im gemeinsamen Training befindet (Saisonstart der 2. Liga Nord ist erst im Januar). Spielerisch und in Sachen Abwehr war erwartungsgemäß noch viel Luft nach oben. Gerade in der ersten Halbzeit vergaben die Gäste sehr viele hochkarätige Chancen, sodass sich die Leinestädter oft beim starken Torhüter Nicklas Dreßler bzw. Latte und Pfosten bedanken konnten. Nicht unerwähnt bleiben sollte auch die Tatsache, dass die Weidener mit Thomas Kick und Jakob Ströll auf zwei ihrer absoluten Leistungsträger verzichten mussten. Bei der SpVg gelang Neuzugang Joel Werner (23, ehemals Waspo98, zuletzt in Bonn aktiv) ein gutes Debüt im Zweitligateam und mit dem Tor zum 9:8 auch gleich sein erster Treffer.

Insgesamt trotz einiger Baustellen ein erfreulicher und erfolgreicher Saisonauftakt für die Laatzener, für die es nun spannend weitergeht. Am kommenden Wochenende (06./07. Oktober) geht es zum Dor-Nischel-Cup in Chemnitz, eine Woche später freut man sich dann auf die 2. Pokalrunde.

Das komplette Protokoll sowie die Ergebnisse der anderen Begegnungen der 1. Runde gibt es unter http://www.dsv.de/wasserball/wettkampf/ergebnisse-tabellen/

Ähnliche Beiträge

Pokal-Highlight gegen Erstligist Würzburg

Pokal-Highlight gegen Erstligist Würzburg

Information Zuschauer Pokalspiel am Samstag gegen Würzburg

Information Zuschauer Pokalspiel am Samstag gegen Würzburg

Laatzener holen beim Nischl-Pokal Platz 3 und die Torschützenkrone

Laatzener holen beim Nischl-Pokal Platz 3 und die Torschützenkrone

WaterpoloExpertTalk

WaterpoloExpertTalk