Pokal-Highlight gegen Erstligist Würzburg

Pokal-Highlight gegen Erstligist Würzburg

Nach fast 11 Monaten ohne Pflichtspiel hat sich die 1. Herren der SpVg durch den 30:10-Heimerfolg gegen Steglitz im Deutschen Pokal ein echtes Highlight erkämpft: Am Samstag (17 Uhr) empfangen die Laatzener im Achtelfinale mit dem SV Würzburg 05 ein Team aus der Bundesliga.

Der Traditionsverein vom Main gehört zu den großen Namen im Deutschen Wasserball und hat sich nach einigen Jahren in der 2. Liga Süd längst wieder in der Bundesliga etabliert. In der Saison 2021 belegten die Würzburger in der B-Gruppe einen starken 3. Platz, gehören also definitiv zu den stärkeren Teams der zweiten Bundesliga-Hälfte. Besonders auf die Torjäger Timotej Filo und Inaki Urkiaga wird die SpVg-Defensive ein gutes Auge haben müssen.

Die Laatzener konnten in den letzten Jahren einige Überraschungen gegen höherklassige Teams schaffen, und hoffen natürlich auch diesmal auf einen erfolgreichen Ausgang. „Wir sind Außenseiter, wollen es Würzburg aber so schwer wie möglich machen und ein offenes Spiel bieten“, blickt Trainer Carsten Stegen voraus. „Vor allem freuen wir uns aber, nach der elendig langen Pause ein weiteres Pflichtspiel gegen einen attraktiven und starken Gegner zu haben“.

Für das Spiel sind noch exakt fünf Plätze auf der Tribüne des aquaLaatziums verfügbar. Es gilt die „3G-Regel“, zudem ist eine Voranmeldung per Email an Tobias Müller (tobim87@web.de) erforderlich.

Ähnliche Beiträge

Information Zuschauer Pokalspiel am Samstag gegen Würzburg

Information Zuschauer Pokalspiel am Samstag gegen Würzburg

Laatzener holen beim Nischl-Pokal Platz 3 und die Torschützenkrone

Laatzener holen beim Nischl-Pokal Platz 3 und die Torschützenkrone

WaterpoloExpertTalk

WaterpoloExpertTalk

Leinenachrichten mit großem Porträt von Carsten Stegen

Leinenachrichten mit großem Porträt von Carsten Stegen