Laatzener holen beim Nischl-Pokal Platz 3 und die Torschützenkrone

Laatzener holen beim Nischl-Pokal Platz 3 und die Torschützenkrone

Für die Titelverteidigung hat es nach einer schlechten Leistung im Halbfinale nicht gereicht: Die Laatzener Wasserballer holten sich beim Turnier für Zweitligisten um den Dor-Nischl-Cup in Chemnitz diesmal einen guten 3. Platz und stellten mit Tobias Müller auch den Torschützenkönig der Veranstaltung.

Nach einem schwachen Start (3:5 gegen Potsdam II) kämpften sich die Laatzenern nach und nach besser ins Turnier und holten sich dank Siegen gegen Nürnberg (7:4), Chemnitz (9:1), Zwickau (5:2) und Magdeburg (6:5) etwas überraschend noch den 1. Platz nach der Vorrunde. Ein bemerkenswerter Erfolg für das teilweise neuformierte Team, dem neben dem zu den White Sharks gewechselten Toptorschützen und Centerverteidiger Michael Hahn mit Alexander Traue und Jens Möller zwei weitere Führungsspieler fehlten.

Leider folgte am Sonntagmorgen im Halbfinale gegen Gastgeber Chemnitz ein echter „Rückfall“, die Laatzener schienen körperlich und mental noch nicht in der Halle zu sein und mussten eine ärgerliche 5:9-Niederlage hinnehmen. Im Spiel um Platz 3 zeigte das Team von Carsten Stegen aber eine tolle Reaktion auf die schwache Vormittagsleistung und besiegte die WU Magdeburg unerwartet deutlich gleich mit 18:5.

Insgesamt eine sehr ordentliche Turnierleistung mit einem grandiosen Abschluss, leider aber auch mit einigen Schwächephasen. Auch mit dem veränderten Kader zeigte die SpVg nach dem Gewinn des Nordpokals vor zwei Wochen nun erneut, dass sie auch mit den Zweitligisten aus anderen Landesgruppen mehr als mithalten kann. Alle Feldspieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen, darunter auch der 18-jährige Yorick Weiß, der aus Wunstorf zur SpVg wechselte und sich bereits nahtlos in die 1. Herren einfügen konnte.

Ein großer Dank geht an unsere Freunde aus Chemnitz, die trotz der aktuell schwierigen Bedingungen wieder ein tolles und sehr professionell organisiertes Turnier auf die Beine gestellt und sich dafür selbst mit dem Gewinn des Nischl-Cup belohnt haben. Danke an Lars Brand und sein Helferteam! Alle Ergebnisse und Protokolle gibt es auf der Veranstaltungshomepage https://nischl-cup.de/

SpVg Laatzen beim Nischl-Cup 2020 in Chemnitz:

Dennis Behrens – Tobias Müller (16), Joel Werner (8), Christos Diamantidis (6), Michael Reiß (5), Julian Scherp (3), Sören Marherr (3), Jonas Seidel (3), Sven Grüneberg (2), Björn Richter (2), Yorick Weiß (2), Alexander Hachmeister (2) und Alexander Busch (1). Trainer: Carsten Stegen.

Ähnliche Beiträge

WaterpoloExpertTalk

WaterpoloExpertTalk

Leinenachrichten mit großem Porträt von Carsten Stegen

Leinenachrichten mit großem Porträt von Carsten Stegen

Torreiche Spiele im aquaLaatzium – Zusammenfassung Spielwochenende 5

Torreiche Spiele im aquaLaatzium – Zusammenfassung Spielwochenende 5

1. Herren wahrt die weiße Weste – Zusammenfassung Spielwochenende 4

1. Herren wahrt die weiße Weste – Zusammenfassung Spielwochenende 4