IV. Herren: Am Ende reichte es nur zu einem unentschieden.

IV. Herren: Am Ende reichte es nur zu einem unentschieden.

Am Sonntag, den 15. Januar 2017 hat die IV. Mannschaft der SpVg Laatzen die Wasserballer aus Stadtoldendorf empfangen. Nach einem gelungenen Auftaktviertel, dass unsere Mannschaft mit 3:1 für sich entscheiden konnte, waren wir bis zur 5. Spielminute im letzten Viertel immer in Führung. Aber wir jeder weiß, ist die Partie erst dann zu Ende, wenn der Schiedsrichter pfeift.

Bereits im 2. Abschnitt war erkennbar, dass wir unsere Chancen nicht sinnvoll verwerteten und allzu oft die eigenen freien Spieler nicht gesehen haben. Hinzu kamen einige Fehler in der eigenen Verteidigung, die die Gäste dankend annahmen. Das 2. Viertel ging somit an Stadtoldendorf (Halbzeitstand 5:4). Zu Beginn des 3. Viertels lief es wieder besser und ein kleiner Vorsprung vor dem letzten entscheidenden Viertel konnte herausgespielt werden (7:5). Leider kam jetzt nicht mehr viel aus der Laatzener Hälfte und trotz der Rollen gegen 2 Stadtoldendorfer musste der letzte Abschnitt mit 0:2 abgegebenen werden (Endstand 7:7).

In der Bezirksliga Hannover II haben wir es uns mit 4:4 Punkten auf dem 4. Platz in der Mitte der Tabelle gemütlich gemacht. Hoffen wir, dass die kommenden Spiele ein paar mehr Punkte bereit halten.

SpVg Laatzen IV : SV Stadtoldendorf – 7:7 (3:1, 2:3, 2:1, 0:2)

SpVg Laatzen IV: Ronny Baier (TW), Christian Becker, Rene Stuckenberg, Stefan Schrader, Benjamin Birkholz (1), Lukas Stralla, Hichem Mestiri (2), Ingo Steckel, Marco Martin, Alec Jung (1), Bernd Koch (2), Jan-Torben Henning und Rene Schütt (1).

Ähnliche Beiträge

Pokal-Highlight gegen Erstligist Würzburg

Pokal-Highlight gegen Erstligist Würzburg

Information Zuschauer Pokalspiel am Samstag gegen Würzburg

Information Zuschauer Pokalspiel am Samstag gegen Würzburg

Laatzener holen beim Nischl-Pokal Platz 3 und die Torschützenkrone

Laatzener holen beim Nischl-Pokal Platz 3 und die Torschützenkrone

WaterpoloExpertTalk

WaterpoloExpertTalk